Vier ganz verschiedene Angebote für Pilgerinnen und Pilger hält für das Frühjahr und den Sommer das Pilgerbüro des Evangelischen Kirchenkreises Minden bereit.
In Zusammenarbeit mit der Alten Synagoge Petershagen steht zunächst am Sonntag, 22. April, eine Pilgertour auf den Spuren jüdischen Lebens in Petershagen auf dem Programm. Unter dem Motto „Wie viele Himmel und wie viele Länder ist es wohl her?“ führt die Tour von der Synagoge zum jüdischen Friedhof und entlang der Stolpersteine zur Synagoge zurück. In der Synagoge schließt sich nach einem Imbiss ein Konzert der Gruppe „Café Magusto“ an, das zu einer musikalischen Reise einlädt in das Paris, Berlin und New York der 1930er Jahre. Treffpunkt ist um 15 Uhr die Alte Synagoge Petershagen, Goebenstraße 5+7, 32469 Petershagen. Das Konzert endet gegen 20.30 Uhr. Die Teilnahme kostet 20 Euro; um Anmeldung wird gebeten bei Irene Esser, Pilgerbüro, Telefon: (05 71) 837 44 94, Mail: iesser@kirchenkreis-minden.de oder Wolfgang Battermann, Alte Synagoge, Telefon: (05707) 13 78, Mail: info@synagoge-petershagen.de.
Zu drei ökumenischen Pilgertagen laden von Freitag, 15., bis Sonntag, 17. Juni, Irene Esser, Dr. Christian Homann und Martin Decking ein. Treffpunkt ist der Bahnhof Leese (Bahnhofstraße 9, 32633 Leese-Stolzenau). Von dort aus geht es über das Kloster in Loccum und Petershagen bis nach Minden unter dem Motto „Wie ein Baum gepflanzt an den Wasserbächen…“. Anmeldungen und Informationen sind möglich bei Martin Decking, Dekanatsbüro des Dekanates Herford-Minden, Telefon: (05731) 981 61 40, Mail: dekananat@herford-minden.de.
Von Donnerstag, 19. Juli, bis Samstag, 28. Juli, gibt es eine Pilgertour den kompletten Sigwardsweg entlang. Auf einer Nord- und einer Südroute führt der Sigwardsweg von Minden nach Idensen am Steinhuder Meer und wieder zurück. Die Gesamtstrecke von rund 180 Kilometern ist aufgeteilt in Tagesetappen von 15 bis 20 Kilometern. Treffpunkt für die Zehn-Tage-Tour unter dem Motto „…unter den Schatten deiner Flügel“ (Psalm 57) ist die Eingangshalle des Mindener Doms. Die Teilnahme kostet 480 Euro. Informationen und Anmeldungen sind möglich bei Irene Esser vom Pilgerbüro, Telefon: (05 71) 837 44 94, Mail: iesser@kirchenkreis-minden.de.
Einen Brückenschlag zwischen Pilgern und Gregorianik verspricht die Pilgertour „Sing, bet und geh!“ von Donnerstag, 23., bis Sonntag, 26. August, unter der Leitung von Waltraud und Uwe Marczinzik. Treffpunkt ist die neugotische Kirche in Porta Westfalica-Kleinenbremen (An der Höchte 10, 32457 Porta Westfalica). Von dort aus geht es in vier Tagesetappen von bis zu 20 Kilometern Länge bis zur Sigwardskirche in Idensen. Unterwegs üben und praktizieren, singen und beten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam gregorianische Tageszeitengebete. Die Teilnahme kostet 240 Euro. Informationen und Anmeldungen sind möglich bei Waltraud und Uwe Marczinzik, Telefon: (057 22) 890 71 63.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen