Wegen der Infektionsgefahr dürfen Trauerfeiern vorerst nicht mehr in Kapellen oder Kirchen stattfinden. Zurzeit ist bei Bestattungen lediglich ein Abschied draußen am Grab für die engsten Angehörigen möglich. Pfarrerinnen und Pfarrer passen die Liturgie an die veränderten Umstände an. Auch bei Bestattungen müssen die bekannten Hygiene-Vorkehrungen getroffen werden, d. h. es soll ein Mindestabstand von anderthalb Metern zwischen allen Personen eingehalten werden.

Bei Trauergesprächen soll die Anzahl der beteiligten Personen so gering wie möglich gehalten werden. Gegebenenfalls sind auch Trauergespräche per Telefon eine Alternative.

Einladungen zu Kaffee und Kuchen im Anschluss an Bestattungen sind eine gute alte Sitte, sie können tröstlich sein und erfüllen eine wichtige soziale Funktion. Dennoch ist bedauerlicherweise aktuell entschieden davon abzuraten. Pfarrerinnen und Pfarrer sind zurzeit dazu angehalten, Einladungen im Anschluss an Trauerfeiern nicht anzunehmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen