Nach einer längeren, Corona-bedingten Pause freut sich das ökumenische Taizé-Team, endlich wieder zu einem Taizé-Gottesdienst einladen zu können. Da der Gottesdienst „open air“ stattfindet, darf sogar gesungen werden!

Der Freiluft-Taizé-Gottesdienst findet statt am kommenden Sonntag um 19 Uhr auf dem Platz zwischen St. Simeonis, St. Mauritius und der Simeons Herberge (Simeonskirchhof 6).

Diese besondere Gottesdienstform des „Gebetes von Taizé“ ist geprägt durch den Wechsel zwischen meditativer Stille und den charakteristischen Gesängen der Communauté de Taizé. Um auch unter Corona-Schutzbedingungen singen zu können, findet der Gottesdienst – wohl zum ersten Mal in der Geschichte des ökumenischen Taizé-Gottesdiensts in Minden – im Freien statt. Die Lieder werden von einer kleinen Instrumentalgruppe begleitet. Jeder und jede Interessierte an dieser besonderen Form des Gottesdiensts kann mitfeiern und ist herzlich willkommen. Eine Kenntnis der Lieder oder ein anderes Vorwissen ist nicht erforderlich.

(Text von Pfarrer Christoph Ruffer / St.-Martini-Gemeinde)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen