Mit einem stimmungsvollen Freiluftgottesdienst hat die St-Marien-Kirchengemeinde am Pfingstsonntag Pfarrer Dr. Manuel Schilling verabschiedet. Der 52jährige hat am 1. Juni das Amt des Superintendenten des Kirchenkreises Soest-Arnsberg übernommen. Schilling wirkte acht Jahre als Gemeindepfarrer am Albert-Schweitzer-Haus in der Mindener Nordstadt sowie an der St.-Marienkirche.

Vor 150 Besuchern auf dem Freigelände am Albert-Schweitzer-Haus entband der Superintendent des Kirchenkreises Minden, Jürgen Tiemann, Schilling feierlich von seinen Pflichten als Gemeindepfarrer, assistiert von Prädikantin Dr. Holle Schiefer und Pfarrer Andrés Lopez. Marien-Pfarrer Frieder Küppers leitete den Gottesdienst, der aufgrund der Corona-Pandemie unter den derzeit geltenden Schutzvorkehrungen stattfand.

Vertreter mehrerer Gemeindegruppen und des Kindergartens „Rappelkiste“ dankten Schilling für seinen Dienst und überbrachten ihm und seiner Familie gute Wünsche. Die Grüße der gesamten St. Marien-Kirchengemeinde übermittelte Pfarrer Horst Fißmer, Pfarrer Jens Burgschweiger sprach für den Theologischen Ausschuss des Kirchenkreises, dem Schilling vorsaß.

Der Ortsvorsteher der Nordstadt, Willi Weiß, würdigte im Namen der Stadt Minden die enge Zusammenarbeit des Pfarrbezirks Albert-Schweitzer-Haus mit den Vereinen der Nordstadt und der Bierpohlschule als bleibenden Verdienst des scheidenden Pfarrers.

(Beitrag von Thomas Krüger / St.-Marien-Gemeinde)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen