Einen neuen Weiterbildungskurs für den ehrenamtlichen Einsatz in der Klinikseelsorge bieten demnächst Pfarrerin Melanie Drucks und Pfarrer Oliver Vogelsmeier an. Die beiden verantworten am Johannes Wesling Klinikum in Minden hauptamtlich die Klinikseelsorge.
Es gibt nicht viele Kliniken in Deutschland, die bereits seit Jahrzehnten ehrenamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger fundiert weiterbilden. Das Klinikum in Minden gehört dazu: Alle zwei Jahre bietet dort die evangelische Klinikseelsorge die entsprechenden Schulungen an. Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Personen, die sich gerne für die Patienten und Patientinnen im Großbetrieb des Universitätsklinikums Zeit nehmen wollen, die Menschen in ihrer Krankheitssituation begleiten sowie ihnen Trost und Halt geben wollen.
„Viele Patienten und Patientinnen sind froh, wenn sie einmal in Ruhe mit einem Menschen über ihre Situation sprechen können“, erklärt Pfarrer Oliver Vogelsmeier. Seit mittlerweile knapp 20 Jahren arbeiten viele Ehrenamtliche im Mindener Klinikum mit den Hauptamtlichen zusammen. Sie übernehmen jeweils eine Station, auf der sie wöchentlich die Patienten und Patientinnen besuchen. „Mit ihrem Engagement und ihren unterschiedlichen Begabungen sind sie eine große Bereicherung für die Klinikseelsorge“, sagt Pfarrerin Melanie Drucks.
Anders als die Grünen Damen, die praktische Hilfen und lebenserfahrene Gespräche an Werktagen vormittags anbieten, durchlaufen die ehrenamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger zunächst eine achtmonatige Weiterbildung. In diesem Kurs von je zweieinhalb Stunden pro Woche setzen sie sich intensiv mit den eigenen Erfahrungen von Krankheit und Krisen auseinander, informieren sich über viele Themen rund um das Krankenhaus und lernen seelsorgliche Gesprächsführung.
„Neben dem Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun, ist für viele auch der Zusammenhalt in der Gruppe sehr wichtig“, so Pfarrer Vogelsmeier. Pastorin Drucks fügt hinzu: „Wer bei uns mitarbeitet, ist nicht allein. Wir begleiten die Arbeit mit Fallbesprechungen, Einkehrtagen, Fortbildungsangeboten und persönlichen Gesprächen.“
Auftakt ist in diesem Jahr ein Einführungstag am 24. März.
Wer sich für die Weiterbildung interessiert, melde sich bitte bei Pfarrerin Melanie Drucks (Telefon: 05 71 790-28 83, Mail: drucks@krankenhausseelsorge-minden.de) oder Pfarrer Oliver Vogelsmeier (Telefon: 05 71 790-28 82, Mail: vogelsmeier@krankenhausseelsorge-minden.de).
Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.krankenhausseelsorge-minden.de .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen