Synodale Dienste

Hinter den Synodalen Diensten steht die Überlegung, dass nicht jede einzelne Gemeinde Fachleute für jeden wichtigen Arbeitsbereich beschäftigen kann. Im Auftrag der Synode übernimmt es daher der Kirchenkreis, für diese Aufgaben Expertinnen und Experten zur Verfügung zu stellen.

Die Bezeichnung für solche Angebote – „Synodale Dienste“ –  geht darauf zurück, dass diese Arbeitsbereiche im Auftrag der Synode eingerichtet sind und dass sie im Dienst der Gemeinden und ihrer Mitglieder tätig sind. Eine andere Bezeichnung dafür ist „kreiskirchliche Dienste“.

 

Angebote dieser Art im Kirchenkreis Minden sind:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen