Zu einem gemeinsamen „Open Air“-Gottesdienst laden am Himmelsfahrtstag (21. Mai) die evangelischen Innenstadtgemeinden ein. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Kirchplatz der St.-Marien-Kirche. Unter dem Motto „Was für ein schöner Morgen“ lädt der Gottesdienst dazu ein, trotz der Corona-Krise den Blick für das Gute im Leben zu bewahren sowie Hoffnung und Zuversicht zu behalten. Zugleich nimmt das Motto Bezug auf die Ausstellung über die Eziden, die zurzeit in der Offenen Kirche St. Simeonis zu sehen ist („Ezidi – Offene Lebenswelten“). „Was für ein schöner Morgen“ ist die erste Zeile eines ezidischen Morgengebets.
Der Himmelfahrtsgottesdienst wird gestaltet vom Pfarrteam der Mindener Innenstadt, vom evangelischen Bläserkreis unter der Leitung von Lothar Euen und von Anna Somogyi, der Kantorin der St.-Marien-Kirche. Ein Grußwort spricht Ismet Sahin, Vorstand der Gesellschaft Ezidischer Akademiker und Akademikerinnen.
Wie für Gottesdienste in Kirchen gelten auch für Freiluftgottesdienste verbindliche Verpflichtungen zu Schutzmaßnahmen. Auch draußen gilt es, mindestens anderthalb Meter Abstand zu halten sowie Mund- und Nasenschutz zu tragen. Gemessen an den geltenden Richtlinien ist der Kirchplatz zugelassen für bis zu 120 Personen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen