Frauenhilfe

Die Evangelische Frauenhilfe gibt es schon seit mehr als 100 Jahren. Zunächst lag der Schwerpunkt auf Aktivitäten im Sinne der Diakonie. D. h., es ging der Frauenhilfe in erster Linie um tätige Nächstenliebe bzw. um das Helfen aus dem Glauben heraus. Im Laufe der Zeit ist als zweiter Tätigkeitsschwerpunkt die Bildung dazu gekommen.

Die Frauenhilfe ist ein Verein und Entscheidungen werden in Gremien wie Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen   getroffen. Einmal im Jahr treffen sich Delegierte aus den Frauenhilfegruppen zur Mitgliederversammlung. Dort wird alle vier Jahre der Vorstand des Bezirksverbandes gewählt. Dieser Vorstand besteht aus acht Laien und einer Pfarrerin. Der Bezirksverband hält regelmäßig Kontakt zum Landesverband.

In fast jedem Pfarrbezirk des Mindener Lands besteht mindestens eine Frauenhilfegruppe, die sowohl für ältere Frauen als auch für Frauen in der Mitte des Lebens gedacht ist. Bis heute prägt die Frauenhilfe maßgeblich das Profil von Kirchengemeinden. Sie ist und bleibt eine wichtige Stütze ehrenamtlicher Gemeindearbeit.

Ziel der Frauenhilfe ist es, Frauen im Glauben und Leben zu begleiten, sie in ihren Gruppen Gemeinschaft erfahren zu lassen und sie bei ihren Aufgaben in Kirche und Gesellschaft zu unterstützen. Frauen sollen befähigt werden, ihr Leben verantwortlich zu entfalten und sich als Christinnen am öffentlichen Leben zu beteiligen.

Der Bezirksverband der Frauenhilfen bietet an:

  • Beratung von bestehenden Gruppen (Nachmittagskreise, Abendkreise, Ideenbörsen)
  • Seminare für Frauen
  • Bildungswochen und Rüsttage für Bezirksfrauen
  • Informationsfahrten und Tagungen für Leiterinnen
  • Unterstützung bei der Vorbereitung des Weltgebetstages für Frauen
  • Landfrauentag
  • Herbstliche Verwöhn- und Arbeitswoche auf der Insel Langeoog
  • Gottesdienste für Frauen
  • Kreative Aktionen
  • Adventstagesfahrt

Hinweise auf Veranstaltungen und Termine finden Sie im Mitteilungsheft der Frauenhilfe.
Der Bezirksverband der Frauenhilfen ist zu erreichen über die Geschäftsstelle und über die Sprecherin des Vorstands.

Geschäftsstelle:

Christiane Papassimos
Blumenstraße 18
32457 Porta Westfalica

Telefon: (05 71) 38 86 83 63
Mail: bezirksverband@frauenhilfe-minden.de

Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwoch von 9 bis 12 Uhr, Donnerstag von 10 bis 14 Uhr

Sprecherin des Vorstands:

Heidi Schlappa
Telefon: (05 71) 3 34 32

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen