Wer sich bei Pfarrer Jaroslaw Duda in Bülach im Kanton Zürich kirchlich trauen lässt, bekommt von ihm eine 15-jährige Garantie auf diese Ehe. Das Erfolgsrezept wird aber nicht einfach so ausgestellt, sondern das Brautpaar muss sich verpflichten, mindestens einmal pro Jahr zu einem Beratungsgespräch zur Standortbestimmung ihrer Ehe zu erscheinen.

Pfarrer Duda geht also davon aus, dass Paare für ihre Ehe einen Servicetermin in Anspruch nehmen, wie sie es für ihr Auto oder ihre Heizung für normal und vernünftig halten.

Das Hauptproblem für Ehen liege heute darin, „dass Paare gestresst sind, keine Zeit füreinander haben und im hektischen Alltag nicht genügend miteinander reden», so Duda.

Gary Chapman, ein amerikanischer Theologe, hat das Buch „Die fünf Sprachen der Liebe“ geschrieben in dem er beschreibt, dass wir Liebe in den Sprachen „Lob und Anerkennung“, „Geschenke, die von Herzen kommen“, „Zärtlichkeit“, „Besondere Zeit zu zweit“ und „Hilfsbereitschaft“ ausdrücken und Liebe auch oft in dieser Sprache empfangen. Leider senden und empfangen viele Paare nicht in der selben Sprache. So ist es die Aufgabe jedes Partners die eigene Sprache der Liebe zu entdecken, die Sprache der Liebe des anderen zu entschlüsseln und sie wie eine neue Sprache zu lernen.

Wer am Valentinstag – 14. Februar – ein besonderes wirkungsvolles Geschenk machen möchte, dem bieten die fünf Sprachen der Liebe die Möglichkeit Liebe auszudrücken die wirklich im Herzen des anderen ankommt.

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Erfolg beim Erlernen oder Erweitern der Sprachfähigkeit.

Olaf Mohring

Olaf Mohring

Pastor der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Minden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen