Kantorat des Kirchenkreises

In der Evangelischen Kirche von Westfalen ist das Amt des „Kreiskantors“ beziehungsweise der „Kreiskantorin“ dafür vorgesehen, die Kirchenkreise und die Gemeinden in allen kirchenmusikalischen Fragen zu beraten und zu begleiten. Kreiskantorinnen und -kantoren fördern auf verschiedene Weise die Kirchenmusik und halten den Kontakt zu den entsprechenden landeskirchlichen Gremien.

Schwerpunkte liegen dabei darauf, Fortbildungen durchzuführen, D- und C-Kurse für Organistinnen und Organisten anzubieten, übergemeindliche Projekte zu initiieren, auch außergewöhnliche sowie innovative Impulse aufzugreifen und nebenamtliche Kirchenmusiker beziehungsweise -musikerinnen zu betreuen.

Kreiskantor Thomas WirtzKirchenmusikdirektor Thomas Wirtz ist hauptamtlich auf einer Zwei-Drittel-B-Stelle an der Christuskirche in Todtenhausen / Kutenhausen tätig. Dort hat er zahlreiche Chorgruppen ins Leben gerufen. Aktuell singen in der Chorschule Christuskirche mehr als 300 Kinder ab einem Alter von vier Jahren  und Jugendliche mit. „Tookula“, der Konzertchor der Christuskirche, hat bereits Konzertreisen nach Dänemark, Schweden, Norwegen, Frankreich, Österreich, Italien und in die USA unternommen. Mit der Kantorei der Christuskirche führt Wirtz immer wieder auch umfangreiche und anspruchsvolle Werke auf wie Oratorien und Requiems.

Weiterhin ist Wirtz Gründer und Leiter der „capella vocalis minden“ sowie des Kammerchors Vocapella und hat einen Lehrauftrag für Chorleitung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.